Ab dem 1.9.2020 (also ab dem Dienstag in der kommenden Woche) gibt es keine Maskenpflicht mehr für den Schulunterricht in NRW. Es gilt daher am GSG wie landesweit Folgendes:

Auf dem Schulhof und in den Gängen wird nach wie vor ein Mund-Nasenschutz getragen. Das bleibt Pflicht. Im Klassenraum darf während des Unterrichts am Sitzplatz die Maske abgenommen werden. Bewegt man sich im Klassenraum oder verbringt eine Pause dort, muss die Maske getragen werden und darf nur zum Essen und Trinken kurz abgelegt werden. Alle anderen Regeln (feste Pausenreviere für einzelne Klassen, Handdesinfektion beim Betreten des Klassenraums, möglichst häufiges Lüften) etc. bleiben bis auf Weiteres unverändert gültig.

Trotz dieser Neuregelung bleibt es aber selbstverständlich erlaubt, auch im Unterricht eine Maske zu tragen. Wer das zum Eigen- und Fremdschutz gerne machen möchte, hat weiterhin das Recht dazu. Das gilt insbesondere, da die Bildung kleinerer Lerngruppen, die das Einhalten von Mindestabständen erlauben würde, in der Neuregelung nicht vorgesehen ist. Ich persönlich werde weiterhin mit FFP2-Maske unterrichten. In meiner Position habe ich Kontakt zu sehr vielen Menschen innerhalb und außerhalb der Schule und sehe mich dem Schutz dieser Menschen und auch dem Schutz meiner eigenen Gesundheit verpflichtet. Ich würde mich sehr freuen, wenn viele Mitglieder der Schulgemeinschaft des GSG meinem Beispiel folgen und ebenfalls trotz der entfallenden Verpflichtung freiwillig weiterhin zumindest eine Alltagsmaske auch im Unterricht tragen und damit Verantwortung für die Gesundheit von vielen Menschen übernehmen. GSG: gemeinsam Schule gesundhalten!" Danke!

Mit freundlichen Grüßen

S. Friske