Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

mit Schulmail vom heutigen Tage hat das Ministerium für Schule und Bildung NRW folgende Neuerungen zu Maskenpflicht und Quarantänen in Schulen veröffentlicht. Die Neuerungen gelten ab Dienstag, 2.11.2021.


Masken

  • Zusätzlich zu den Außenbereichen ist es erlaubt, die Maske am festen Sitzplatz im Klassen-; Kurs- oder Betreuungsraum abzusetzen. Sobald man den festen Sitzplatz verlässt oder auf dem Weg zum Platz muss die Maske getragen werden.
  • Lehrerinnen und Lehrer dürfen die Maske auch absetzen, wenn sie im Unterrichtsraum einen Mindestabstand von 1.5 m zu anderen Personen einhalten können.
  • Die weiteren Hygienemaßnahmen wie Handdesinfektion und Lüften bleiben unverändert bestehen.

Anmerkung der Schulleitung: Die Infektionszahlen steigen zurzeit bundesweit rasant an. Darüber hinaus ist eine große Anzahl von Schülerinnen und Schülern noch nicht geimpft. Das trifft insbesondere auf die Jahrgangsstufen 5 und 6 zu, für die noch kein Impfstoff zugelassen ist. Daher empfehlen wir dringend, die Maske wann immer möglich überall weiterhin zu tragen, um insbesondere diejenigen zu schützen, die sich noch nicht anders schützen können. Gleiches gilt für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer mit Vorerkrankungen, denen im Falle einer Infektion ein schwerer oder gar tödlicher Verlauf droht. Wir appellieren dringend an alle, dabei mitzuhelfen, diese Gruppen so gut es geht zu schützen und die Maske daher weiterhin auch dort zu tragen, wo es rechtlich nicht mehr verpflichtend ist. Ich, Frau Friske, werde meinen Unterricht zum Beispiel weiterhin mit Maske abhalten.

 

Quarantäne

  • Die Gesundheitsämter werden im Falle einer positiven Testung in einer Lerngruppe sowohl die infizierte Person selbst als auch die unmittelbaren Sitznachbarn*innen in eine zweiwöchige Quarantäne schicken.
  • Von der Quarantäne ausgenommen sind symptomfreie Personen, die entweder vollständig geimpft oder innerhalb der letzten 6 Monate von einer Corona-Infektion genesen sind.
  • Durch einen negativen PCR-Test oder einen negativen hochwertigen Antigen-Test können Kontaktpersonen nach 5 Tagen vom Gesundheitsamt aus der Quarantäne entlassen werden.
  • Nach Auskunft des Gesundheitsamts Unna entfällt die Quarantäne für die Sitznachbarn*innen einer positiv getesteten Person, wenn die Sitznachbarn*innen durchgängig eine Maske getragen haben.

 

Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für Gesundheit

S. Friske und J. Austermann