2020 vorlewe 002 xxx"Echt abgefahren" - Niklas aus der 6c gewinnt den diesjährigen Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs: Am Dienstag, den 10 Dezember 2019 machten sich die vier sechsten Klassen mit ihren Lehrern auf den Weg ins Forum der Stadthalle, um einen der traditionsreichsten Wettbewerbe am Geschwister-Scholl-Gymnasium auszutragen: Den alljährlichen Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen.

Neben Organisatorin Frau Ruch wurden die vier sechsten Klassen auch von den beiden Moderatorinnen Frida (Jgst. 12) und Wiebke (Klasse 8) begrüßt. Dabei lernten sie auch die Expertenjury kennen: Frau Büning (unserer Unterstufenkoordinatorin), Frau Walminghaus und Herrn Bauer (von der Fachschaft Deutsch) sowie Frau Helbig (von unserem Förderverein) und Simon, den Schulsieger des letzten Vorlesewettbewerbs.

Jede der vier sechsten Klassen hatte jeweils zuvor in einem Klassenausscheid ihre Kandidatin bzw. ihren Kandidaten für den Wettbewerb ermittelt: Für die 6a las Hatice, aus der 6b las Yaren, für die 6c Niklas und die 6d schickte Jason als Klassensieger ans Leserpult. Nachdem die vier Klassensieger die Reihenfolge des Vorlesens per Los ermittelt hatten, konnte sich das Publikum entspannt und gespannt zugleich in seinen Sitzen zurücklehnen und die Ohren spitzen.

Als erstes las Niklas aus dem Buch „Echt Abgefahren“ vor. Danach hat Hatice aus der 6a aus dem Buch ,,Walpurgisstraße 13 - Hexe im Haus" vorgelesen. Es folgte Jason mit dem Buch „Der magische Skarabäus" und als vierte las die Klassensiegerin aus der 6b aus ihrem Buch „Fear Street Das Geständnis - Der Mörder unter uns" vor.

Nun folgten die Lesungen aus dem Fremdtext: „Woodwalker Teil 10“, einem Buch, welches von Vorjahressieger Simon Haschke ausgewählt worden war und von ihm auch vorgestellt und eingelesen wurde. Während die Jury unter Ausschluss der Öffentlichkeit über die Auswahl des Schulsiegers beriet, kamen die Schülerinnen und Schüler neben einigen Musikstücken auch in den Genuss von Auszügen aus den Geschichten „Zwischen den Zeilen“ und „The Lawless Kings“, welche von den GSG-Schülern Elisa Nawrath und Karl Helbig selbst geschrieben worden waren. Zwei sehr unterschiedliche Werke, die von den beiden Autoren sehr überzeugend vorgetragen wurden. Dann aber kehrte die Jury zurück und verkündete das Ergebnis: Schulsieger des GSG wurde Niklas aus der 6c. Doch, so betont die Jury, sei ihr die Entscheidung dieses Jahr sehr schwer gefallen, da alle vier Leser herausragend vorgelesen hätten.

 

2020 vorlewe 003 xxx

 

Zum Abschluss gab es noch eine Hipp-Hopp-Choreographie der Geschwister Lisa (Jgst. 11) und Anastasia.

Der GSG-Schulsieger wird Anfang Februar im Kreisentscheid gegen viele andere Schulsieger des Kreises antreten und ein weiteres Mal beweisen müssen, dass er fesselnd vorlesen kann. Wir drücken ihm die Daumen!

 

2018 netzindifoe 001 xxx  MINT freundliche Schule Logo 456x196   2018 biliprof 001 xxx    2018 schuohnras 001 xxx    2018 euroschunrw 001 xxx

Schnellzugriff Sonstige
.