Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

bitte lest, lesen Sie zunächst den folgenden Brief aus dem Ministerium:

Der Brief der Ministerin an Sie und Euch macht deutlich, dass das Corona-Virus noch immer als eine gesundheitliche Gefährdung zu sehen ist.

Daher bestehen einige Schutzmaßnahmen wie das Desinfizieren der Hände, das regelmäßige Lüften und die Einhaltung von Abständen, wo immer möglich, unverändert für alle verpflichtend fort. Die Anwendung von Antigen-Selbsttests bei Symptomen bleibt ebenfalls verpflichtend, allerdings wird sie ab sofort auch zu Hause möglich sein.

In anderen Bereichen setzt das Ministerium auf Eigenverantwortung beim Schutz von sich selbst und anderen. Das betrifft das freiwillige Tragen der Maske im Schuljahr 2022/23 ebenso wie die Durchführung eines Antigen-Selbsttests in der Schule am ersten Tag nach den Sommerferien. Ich appelliere dringend an alle Mitglieder der Schulgemeinschaft des GSG, beide Vorsichtsmaßnahmen mitzutragen. Viele Infizierte bedeuten eine große Beeinträchtigung des Schulalltags, seien es viele fehlende Schülerinnen und Schülern in den Klassen und Kursen und/oder Lehrkräfte. Zudem haben wir in der Schulgemeinschaft Angehörige der sog. vulnerablen Gruppen, deren Schutz wir uns besonders verpflichtet fühlen. Ich danke Euch und Ihnen im Voraus für die Rücksicht und die Kooperation.

Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für das neue Schuljahr

S. Friske